Dienstag, 7. Oktober 2014

Sächsische Quarkkeulchen....




 


Hallo ihr Lieben....


Heute gibt es ein leckeres Rezept aus meiner Kindheit.

 500 g gekochte Kartoffeln, 380 g Quark, 2 kleine Eier, 150 g Mehl, 60g Zucker, etwas Salz

Je nach Geschmack 1/2 Tl geriebene Zitronenschale zugeben.

 Fett zum Ausbacken.

Die gepellten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken . Mit allen Zutaten vermischen.

8 handtellergroße Keulchen in heißem Fett goldbraun braten.

Mit Zucker bestäuben und mit Apfelmus servieren :-)





 
 
 

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Die sehen toll aus. Hast Du dafür Schmelzflocken oder Kernige genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liane...die schmecken auch wirklich gut....find ich..normal werden die Echten mit Weizenmehl gemacht.....ich nehme zum Backen immer zarte Haferflocken....Kernige nur für Krokant z.b......heute habe ich sie gemahlen... Liebe Grüße Simone

      Löschen