Freitag, 22. Juni 2018

Pellkartoffeln mit Quark







Ein Klassiker aus Oma´s Zeiten

Jeder kennt es, doch überall schmeckt´s anders, daher jetzt mein Rezept auch noch ..…. Pellkartoffeln mit Quark ala Simi also :-)


Rezept für 2 Personen

500 g Pellkartoffeln

400 g Quark, 100 g saure Sahne, ca. 50 ml Milch, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, 2-3 EL Schnittlauchröllchen, gehackte Petersilie, etwas Dill

Die Kartoffeln in ausreichend Wasser kochen.

Quark mit Sahne und Milch cremig rühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, Kräuter untermischen und durchziehen lassen, bis die Kartoffeln gar sind.

Quarkspeise mit den Kartoffeln servieren, je nach Geschmack  und typisch ostdeutsch noch etwas Leinöl darüber träufeln,  ich mag es ohne lieber. :-)


Liebe Grüße

Simi :-)



 
 
 





Montag, 18. Juni 2018

Sächsischer Kirschkuchen






Aus Oma`s Backbuch….saftig und lecker


Rezept für ein Backblech

Teig :

500 g Mehl, 250 g Quark, 100 ml Öl, 60 ml Milch, 120 g Zucker, 2 P. Backpulver, 2 Eier , 1 Prise Salz, 1 P. Vanillezucker

1,5 kg entkernte Kirschen, 2 -3 EL Zimtzuckergemisch

Streusel

300 g Mehl, 200 g Butter und 150 g Zucker

Alle Zutaten für den Teig vermischen und gut verkneten. Auf ein gebuttertes Blech verteilen.

Die Kirschen drauflegen und den Zimtzucker darüber streuen.

Mehl, Zucker und Butter zu Streusel verarbeiten und über die Kirschen bröseln.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 40 Minuten backen.

Mit einem Klecks Sahne servieren.

PS:

Je nach Geschmack kann man unter die Kirschen vor dem Backen einen Vanillepudding aus 1 P. Puddingpulver, 450 ml Milch und 2 EL Zucker streichen.


Viel Spaß beim Nachbacken....

Eure Simi :-)



 
 
 

 
 
 
 




Donnerstag, 14. Juni 2018

Brötchenkranz zur WM



 



Ein toller Partysnack für die WM  sind diese Brötchen, außen leicht knusprig , innen herrlich weich, auch noch am nächsten Morgen.
Sie erinnern an alte Zeiten, als Oma Fettsemmeln in ihren alten Backofen schob. Ihr könnt sie natürlich auch einzeln und größer backen. Hier hat jetzt ein Brötchen ca. 40 Gramm.

Rezept für 16 Stück


350 g Mehl, 1 Ei, 100 ml Milch, 2 El Joghurt, 1/2 Würfel Hefe, 60 g Öl oder weiche Butter, 1 gestr.  Tl Salz, 1Tl Zucker

Sesam und Mohn

1 EL Butter für die Form

Die Milch leicht erwärmen, die Hefe mit dem Zucker darin auflösen. Alle Zutaten vermischen und mit dem Knethaken so lange kneten, bis ein schöner, glatter Teig entsteht.  Die Teigkugel rundum mit 1 Tl Speisestärke bestäuben und 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Aus dem Teig 16 Kugeln formen. Jede Kugel zur Hälfte in Wasser tauchen und dann je in Mohn oder Sesam. Als Form eines Fußballs im Kreis in eine gebutterte Springform legen. Mit einem Baumwolltuch bedecken und 1 Stunde gehen lassen.


Den Ofen vorheizen und  bei 200 Grad ca 20 Minuten backen.


Liebe Grüße

Simi :-)



 
 
 

 
 
 


Mittwoch, 13. Juni 2018

Milchreis mit Kirschen



 
 



Hallo ihr Lieben !


Wenn ich Milchreis mit Kirschen koche, werden bei mir alte Erinnerungen an meine Kindheit wach. Wir gingen auf die Erdbeer- oder Kirschenplantagen und pflückten, um uns davon satt zu essen und auch ein paar Pfennige Taschengeld zu verdienen.

Pro Körbchen gab es 10 Pfennige. Nach mehreren Stunden hatten wir dann nicht mal 2 Euro verdient, aber happy waren wir trotzdem. Meist gab es bei den Bauern der LPG noch belegte Brote und Tee. :-)

 Milchreis gab es mit Zucker und Zimt oder mit Kirschsuppe. Schmeckt warm und kalt sehr lecker.

Zu DDR - Zeiten gab es in dieser Suppe auch oft kleine Mehlklößchen oder wie auch immer diese Teilchen früher genannt wurden.
Ich mag sie aber nach wie vor am liebsten mit Milchreis.

Rezept für 4 Personen

Milchreis

250 g Milchreis, 1 Liter Milch, 2 EL Butter, eine Prise Salz und 3 EL Zucker

Den Reis in ein Sieb geben und abwaschen. Die Milch mit Salz aufkochen, den Reis zugeben, aufkochen und bei niedriger Temperatur quellen lassen, bis er gar ist. Zucker und Butter in den Reis rühren.

Kirschsuppe

700 g Sauerkirschen, 1 Liter Wasser, 40 g Speisestärke, 150 g Zucker

Die Kirschen waschen und die Kerne entfernen. Mit 800 ml Wasser und Zucker aufkochen und kurz köcheln lassen. Die Speisestärke im restlichem Wasser verrühren und die Kirschen damit andicken. Kurz aufkochen lassen.

Zusammen mit dem Milchreis anrichten.


Alles Liebe

Simi :-)



 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntag, 10. Juni 2018

Warmes Eckchen






Hallo ihr Lieben....

Warme Eckchen gab es zu DDR- Zeiten in fast jeder Gaststätte oder Kneipe Sachsens. Ein Rezept braucht man dazu eigentlich nicht.
Der Name stammt daher, dass man früher die Ecken von Schweinebraten abschnitt, um sie später für ein Warmes Eckchen zu verwenden.

Heute nehme ich für mein Gericht nicht mehr nur die Kanten vom Braten.

Für eine Person legt man 2 dicke Scheiben Mischbrot auf einen Teller, darauf kommt dann Schweinefleisch und genügend heiße Soße. Das Brot sollte gut damit durchweicht sein, erst dann schmeckt ein Eckchen richtig lecker. Ein paar Gewürzgurkenscheiben dazu legen und fertig ist ein Kultgericht aus alten Zeiten .

Lasst es euch schmecken

Simi :-)



 
 
 

Donnerstag, 7. Juni 2018

Holunderblütensirup









Hallo ihr Lieben....

jetzt blühen überall die Holunderbäume, aus den Blüten kann man leckeren Sirup kochen, der dann das ganze Jahr bis zur nächsten Blüte hält. Einen Schuss davon in Mineralwasser oder in ein Glas Sekt, mit ein paar Eiswürfel ergibt ein leckeres Getränk.


1 Liter Wasser, 1 kg Zucker


15 Holunderblüten, 1 Zitrone, 20 g Zitronensäure

Den Zucker mit dem Wasser aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Zitrone in Scheiben schneiden und kurz mit aufkochen, die Zitronensäure einrühren.

Die gesäuberten Holunderblüten mit dem Zuckerwasser übergießen und zugedeckt 3 - 4 Tage stehen lassen. Dann durch ein Sieb, welches mit einem Baumwolltuch ausgelegt ist, gießen.

In Flaschen abfüllen und gut verschlossen im Keller aufbewahren.


Alles Liebe

Simi :-)



 
 
 



Mittwoch, 6. Juni 2018

Frischkäse







Aus Oma´s Kochbuch 


250 - 300 g Quark 20 %, 125 g weiche Butter, Pfeffer, Salz und 1 EL Schnittlauch.


Den Quark mit der weichen Butter schön cremig rühren. Würzen und die Schnittlauchröllchen untermischen.

Kräuter kann man weg lassen oder beliebig austauschen.


Kalt stellen und dann auf Brot genießen !

Simi :-D







 
 
 

 
 
Quelle : Kochbuch vom Verlag für die Frau 1978