Dienstag, 6. August 2019

Gefüllte Zucchini





Leicht und lecker ! :-) 


Rezept für eine Portion


1 gelbe Zucchini a 300 g, 150 g gekochte Kartoffeln, 1 EL Reibekäse, 30 ml Milch, 1 EL Röstzwiebeln, Pfeffer und Salz

Von der Zucchini einen Deckel abschneiden und aushöhlen. 

Die heißen Kartoffeln stampfen, die Milch zugießen, würzen und mit Käse und Zwiebeln vermengen.

In die Zucchini füllen. In eine  kleine Form legen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 30 bis 40 min backen.

Ich habe sie in der der Heißluftfritteuse ausprobiert, dann braucht sie bei 150 Grad nur 20 Minuten.

Aus den Resten der Zucchini kann man ein Süppchen oder eine Soße dazu kochen.


Lasst es euch gut gehen

Simi :-) 












Mittwoch, 31. Juli 2019

Milchbrötchen







Hallo ihr Lieben....


Mundbrötchen oder auch Mundbrodln  sind feine, weiche, leicht gesüßte  Milchbrötchen auf sächsisch. Sie sind auch am nächsten und übernächsten Tag noch weich und lecker zum Frühstück oder nachmittags zum Kaffee.....mit Butter und ein bisschen Marmelade, der beste Kuchenersatz überhaupt. :-)

Mein Rezept wird euch mit Sicherheit gelingen, der Teig klebt nicht .

Rezept für 12  Stück

400 g Mehl, 2 EL Puderzucker, 100 g Öl, 200 ml Milch, 6 g Salz, 20 g Hefe, 1 TL Backpulver


Die lauwarme Milch mit der Hefe und dem Zucker verquirlen. Alle anderen Zutaten zugeben und 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. 

Zugedeckt etwas 1 Std. gehen lassen, bis sich der Teig merklich vergrößert hat.

Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen, diese zu Brötchen formen und auf ein Backblech legen.

Nochmals 30 bis 40  Minuten zugedeckt gehen lassen, dann mit Kondensmilch oder verquirltem Eigelb einstreichen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Ober und Unterhitze  15 - 20  Minuten backen.

PS. In die Hälfte vom Teig gebe ich gern ein paar Rosinen. :-)



Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag

Simi :-D













Dienstag, 30. Juli 2019

Überbackene Kohlrabischeiben






Leicht und lecker !


Rezept für 2 Personen


2 Kohlrabi, 2 Tomaten, 60 g Frischkäse, 60 g Reibekäse, Pfeffer, Salz, je 1 TL gehackte Petersilie und Schnittlauch

Die Kohlrabis schälen und  6 Scheiben a ca. 1 cm abschneiden. 
In Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Die Reste klein schneiden und ebenfalls mit kochen, die kann incl. der kleinen, zarten Blätter für eine leckere Suppe verwenden. klick hier

Den Frischkäse würzen und die Kräuter untermischen. Die Tomate waschen, Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden.

Die Kohlrabischeiben auf ein, mit Backpapier belegtes, Blech  legen . Mit Frischkäse bestreichen, die Tomaten darüber legen und mit Käse bestreuen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad O / U ca. 10 Minuten überbacken.

In der Heißluftfritteuse dauert das Ganze bei 200 Grad nur 4 bis 5 min.

Mit einem Salat servieren.

Wenn ihr leichten Reibekäse nehmt, hat eine belegte Scheibe ca. 90 kcal.


Alles Liebe

Simi :-) 








Donnerstag, 25. Juli 2019

Okroschka





Ideale Mahlzeit bei diesen heißen Temperaturen ! :-)


Okroschka ist eine kalte, sehr leckere Suppe aus Russland. In den Sommermonaten wurde sie bei uns  oft und gern gegessen. Meine Mutter gab die Pellkartoffeln extra dazu. Ich schnippel sie gleich mit in die Suppe, damit sie gut durchziehen kann.


3 Portionen

150 g Fleischwurst, 400 g  festkochende Pellkartoffeln, 3 Lauchzwiebeln  1 Salatgurke, 10 Radieschen, 3 gekochte Eier, 1 Becher saure Sahne, je 1 Becher Wasser und einen mit Milch, Saft einer halben Zitrone, 1 El Schnittlauch,  gehackte Petersilie und etwas Dill. Pfeffer, Salz, Essig und einen Klecks Senf.

Die Gurke und die Radieschen grob raspeln, die geschälten Kartoffeln,  Zwiebeln, Eier und Wurst klein schneiden. Alle anderen Zutaten zugeben und vermischen. Mit Essig und Gewürzen abschmecken.



Kalt stellen und genießen. :-) 

Im Original wird diese Suppe mit Buttermilch oder / und Kefir zubereitet, ich mag sie so, wie sie schon meine Großmutter gemacht hat, mit saurer Sahne, lieber. 

Meine Fans  der schlanken Rezepte ersetzen die Fleischwurst mit Kochschinken.


Ich wünsche euch einen tollen Sommertag

Simi :-) 










Dienstag, 23. Juli 2019

Waffelkuchen







Hallo ihr Lieben.....

heute zeige ich euch einen Waffelkuchen mit roter Grütze und einer sahnigen Füllung.


Ideal bei dem Wetter, wenn Gäste kommen. Man braucht nicht backen, er geht schnell und schmeckt köstlich.

Rezept für 4 Personen

1 Päckchen  ( 250 g ) Frischei - Waffeln, 2 Becher Sahne, 200 g Quark, 1 P. Vanillezucker, 4 TL sanapart oder 2 P. Sahnesteif, 1 bis 2 EL Zucker, 250 g rote Grütze, 20 g weiße Schokolade

Die Sahne mit sanapart steif schlagen, zwischendurch den Zucker einrieseln lassen, mit Quark und Vanillezucker verrühren. 

Eine Schicht Waffel auf eine Platte oder in eine Form legen, mit Sahnecrem bestreichen, das Gleiche ein zweites Mal wiederholen. Dann die Grütze darüber gießen und die Schokolade darauf raspeln.

3 bis 4 Stunden  im Kühlschrank ruhen lassen, dann servieren und schlemmen.  :-) 


Lasst es euch gut gehen....

Simi :-)









Montag, 22. Juli 2019

Zucchini Pfannkuchen







Leicht und lecker !


Rezept für 5 Stück

300 g Zucchini, 1 Ei, 20 g Mehl oder zarte Haferflocken, Salz, Pfeffer



Die Zucchini grob raspeln, leicht salzen und 10 min stehen lassen. Das angesammelte Wasser abgießen. Die Zucchini mit den restlichen Zutaten vermischen und in heißem Öl von beiden Seiten 2 bis 3 min braten.

Mit einem Salat servieren.


Alles Liebe

Simi :-D 












Montag, 1. Juli 2019

Gemüsefrikassee







Aus Großmutters Kochbuch

Ein altes DDR- Rezept, leicht und lecker gerade jetzt im Sommer.

Rezept für 4 Personen

400 g geputzte Möhren, 1 Kohlrabi incl. die kleinen Blätter, 400 g Blumenkohlröschen, 30 g Butter, 1 leicht geh. EL Mehl , 1 Ei, 2 EL Milch, Salz, etwas Zitronensaft, 1 EL gehackte Petersilie

Die Möhren und den Kohlrabi klein schneiden, 20 Minuten in Salzwasser kochen. Die kleinen, zarten Blätter vom Kohlrabi hacken, mit den Röschen zum Gemüse geben und weiter 5 Minuten kochen, bis auch der Blumenkohl gar ist. Abgießen, dabei die Gemüsebrühe auffangen.

Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze herstellen, 500 g von unserer Brühe zugießen und gut verquirlen. Die Soße 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.  Eventuell etwas nachwürzen.

Das Ei mit der Milch verquirlen, langsam in die heiße Soße gießen und gut cremig rühren. Das Gemüse zugeben und nochmals kurz erhitzen, nicht mehr kochen. Mit Zitronensaft abschmecken und mit Petersilie bestreuen. 

Passend zu einem paniertem Schnitzel oder kleine Frikadellen.


Alles Liebe

Simi :-)