Montag, 22. April 2019

Rosettenwaffeln






Hallo ihr Lieben...

es ist noch gar nicht lange her, als ich bei Pinterest diese leckeren Waffelteilchen gesehen habe. Da wurden Kindheitserinnerungen wach . Ich sah mich in der Küche meiner Großmutter stehen und mit diesem Waffeleisen herum werkeln. "träum "

Ich machte mich gleich daran, bei Ebay und Amazon nach solch einem Eisen zu stöbern und habe mir gleich eins bestellt. Klick hier  Rossettenwaffeleisen.

Heute habe ich welche gebacken. Super lecker und knusprig. Ich habe mir wie früher eine kleine Schüssel Apfelmus dazu gestellt … zum  Dippen. Bei uns hieß es Einditschen. :-D

Rezept für jede Menge kleine Waffeln

125 ml Milch, 40 g Zucker, 2 Eier, 70 g Mehl, 70 g Speisestärke und 1/2 Tl Backpulver

Öl zum Ausbacken

Alle Zutaten zu einem flüssigen Teig verquirlen und einige Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit erhitzt man das Öl. Ich nutze dazu die kleinste Pfanne, die ich besitze, weil das Eisen vom Durchmesser nicht groß ist und man sonst unnötig Öl verbraucht.

Jetzt muss das Eisen erhitzt werden. Man hält es so lange ins heiße Öl, bis sich kleine Bläschen bilden. Erst dann taucht man das Eisen in den Teig. Wenn das Eisen nicht heiß genug ist, bleibt der Teig kleiben.

Nacheinander Waffeln backen, bis sie goldbraun sind und sich mit einer Gabel leicht ablösen lassen . Auf einem Zewa abtropfen lassen und  mit Puderzucker bestäubt servieren.

Lecker zu Apfelmus oder einen Klecks Sahne.

Alles Liebe

Simi :-D

















Donnerstag, 18. April 2019

Eier Küken







Hallo ihr Lieben !


Gefüllte Eier oder Tomatenkörbchen, mit Salamihütchen oder ohne, saßen schon vor 50 Jahren auf unseren Wurst oder Käseplatten. :-)

An Ostern besonders passend sind diese kleinen Küken. 


6 hart gekochte Eier, 3 EL Schmand, 1 Tl Senf, Pfeffer und Salz

Die Eier köpfen, das Eigelb mit einem Löffel vorsichtig heraus nehmen und mit den anderen Zutaten vermischen. Im Kühlschrank etwas ruhen lassen.

Die Masse in den unteren Teil der Eier füllen. 

Den Deckel etwas einschneiden, so dass er wie eine gebrochene Eierschale ausschaut und als Hut auf die Eiermasse geben.

Für die Augen je 2 Pfefferkörner, Füße und Schnabel kann man aus Karotten schneiden .


Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest.

Simi :-) 









Osternest Weißbrot








Hallo Ihr Lieben


Wenn ihr am Ostersonntag keine Lust habt, zum Bäcker zu laufen, empfehle ich euch dieses Nest aus Weißbrotteig, nicht ganz fertig backen, einfrieren und zum Frühstück aufbacken. 

Wie frisch vom Bäcker :-)

Rezept für ein Nest 

300 g Mehl, 30 g Olivenöl, 40 ml Milch, 1geh. TL Salz, 1 Msp Zucker, 140 ml lauwarmes Wasser, 10 g Hefe
Hefe, Zucker und Wasser verquirlen, die restlichen Zutaten zugeben und alles ca. 3 min zu einem glatten Teig verkneten.



Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig merklich vergrößert hat. 
Dann 3 gleichgroße Stränge rollen, zu einem Zopf binden und im Kreis zu einem Nest verschließen.

Mit einem Tuch bedecken und nochmals ca. 30 min gehen lassen. 

Mit Wasser einstreichen und bei 200 Grad im vorgeheiztem Backofen 20 Minuten goldgelb backen.

Zwischendurch noch einmal mit Wasser einstreichen, dass ein wenig Glanz entsteht.

Ausgekühlt einfrieren und bei Bedarf  aufbacken.


Alles Liebe

Simi :-)










Sonntag, 7. April 2019

Osterküken









Hallo ihr Lieben....


lang ist es nicht mehr hin, dann haben wir Ostern. Ich zeige euch heute ein paar butterweiche Osterküken für euren Frühstückstisch. 
Ihr könnt sie natürlich auch mit mehr Zucker backen und als kleine Brioche- Küken am Nachmittags zum Kaffee essen. Egal wie, sie sind fein und lecker, selbst am nächsten Tag noch wie frisch und weich.

Rezept für 14 Stück

350 g Mehl, 1 Ei, 100 ml Milch, 2 EL Joghurt, 1/2 Würfel Hefe, 50 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 80 g  Zucker


1 Eigelb mit etwas Milch verquirlt zum Bestreichen und Rosinen für Augen und Schnabel


Die Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch verquirlen. Alle anderen Zutaten zugeben und mindestens 3 Minuten zu einem glatte Teig verkneten.

Die Teigkugel rundum mit etwas Speisestärke bestäuben, der Teig fühlt sich jetzt weich und fein an, so wie euer Ohrläppchen . :-)

Mit einem Tuch bedeckt 1 Stunde gehen lassen. Dann 14 Kugeln a 40  g und 14 Kugeln a 10 g formen. Die großen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ein Ende etwas spitz nach hinten formen. Mit dem Daumen in die Mitte der Kugel ein Loch eindrücken und die kleinen Köpfchen darauf setzen. Mit Rosinenstücke Augen und Schnabel formen,  Mandelblättchen sind für den Schnabel auch gut geeignet.

Die Küken nochmals 30 min gehen lassen. Dann vorsichtig mit der Eiermilch einstreichen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad O / U 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.



Alles Liebe

Simi








Freitag, 5. April 2019

Gebratener Hering






Aus Oma´s Kochbuch :-)

4 Heringe, 4 EL Mehl, Salz und Fett zum Braten

Heringe küchenfertig kaufen oder von Eingeweide, Kopf und Schwanz befreien. Waschen, leicht salzen und von beiden Seiten in Mehl wenden.

Bratfett in einer Pfanne erhitzen, die Heringe von beiden Seiten 3 - 4 Minuten  goldbraun braten.


Schmeckt lecker mit ein paar Spritzer Zitronensaft zu lauwarmen Kartoffelsalat..... >>> klick hier


Lasst es euch gut gehen

Simi :-) 








Dienstag, 2. April 2019

Wurstsalat







Rezept für  3 Personen


300 g Fleischwurst, 100 g Emmentaler, 5 kleine Gewürzgurken, 1 Zwiebel, 1 EL Schnittlauchröllchen, 2 EL Öl, 2 EL Essig, 3 EL Wasser, Pfeffer und Salz

Fleischwurst und Emmentaler in feine Streifen, Gurken und Zwiebel ebenfalls klein schneiden.

Öl, Essig, Wasser und Gewürze verquirlen , über den Salat gießen. Eine Weile ziehen lassen, zuletzt den Schnittlauch unterheben.

Sehr lecker schmeckt dieser Salat auch mit zusätzlich hauchdünne Scheiben Radieschen drin.


Einfach und lecker


Simi :-)












Montag, 25. März 2019

Zucchinifrikadellen






Wer abends gern auf  viele Kohlehydrate verzichtet, sollte diese Frikadellen  ausprobieren. 


Rezept für 1 Person


250g geraspelte Zucchini, 1 El Schnittlauchröllchen, 1 Ei, 1 geh. El Haferflocken, Pfeffer,Salz und wenig Öl zum Braten.

Alle Zutaten gut vermischen und einige Minuten quellen lassen, dass die Haferflocken aufweichen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Frikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.


Einen Dipp aus Quark, Schnittlauch, Zitronensaft, Pfeffer und Salz dazu reichen.


Alles Liebe

Simi :-)