Dienstag, 19. März 2019

Apfelkuchen im Glas









Hallo ihr Lieben.....


Wie wäre es mit einem kleinen Kuchen zum Löffeln ? Ihr könnt ihn aber auch auf einen Teller stürzen und schlemmen, oder als kleines Mitbringsel verpacken und an liebe Freunde oder Verwandte verschenken. Er hält eine ganze Weile frisch.


Rezept für 4 Stück


120 g Mehl,100 g Zucker, 80 g Butter oder Margarine, 2 Eier, 2 EL Schmand, 3 EL Mineralwasser, je 1/2 Päckchen Vanillezucker und Backpulver, eine Prise Salz

1 Apfel, etwas Zitronensaft und Zucker zum Bestreuen

4 Einweckgläser a 150 ml

Eier, Zucker und Margarine schaumig schlagen. Mehl, Schmand, Mineralwasser, Salz, Backpulver und Vanille zugeben und zu einem cremigen Teig rühren. Den Apfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und unter den Teig mischen.


Die Einweckgläser einfetten, den Teig auf die Gläser verteilen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad O / U 25 bis 30 Minuten backen. Noch warm jeden Kuchen mit einem TL Zitronensaft einstreichen und mit Zucker bestreuen, die sich dann nach dem Erkalten wie eine kleine Kruste anfühlt .

Mit einem Hauch Puderzucker bestäubt servieren. 

Ich habe die Gläser auch in meinem Gourmet Maxx ausprobiert. Sie brauchen dann 25 - 30 Minuten bei 150 Grad. Hier empfiehlt sich kurz vor Backende eine Stäbchenprobe.


Lasst es euch gut gehen

Simi :-)











Sonntag, 17. März 2019

Gefüllter Streuselkuchen









Hallo ihr Lieben....

heute habe ich einen leckeren Streuselkuchen , den man mit einer leichten Crem aus Pudding und Eischnee füllt. Ein Rezept aus alten DDR -Zeiten. 



Teig :


250 g Mehl,75 g Zucker, 15 g Hefe, eine Prise Salz, 80 g weiche Margarine, 80 ml lauwarme Milch, 1 Eigelb

Die Hefe mit einem TL Zucker in der Milch verquirlen, alle anderen Zutaten untermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ruhen lassen, bis er sich merklich vergrößert hat.

Streusel

150 g Mehl, 100 g Butter und 75 g Zucker

Alles 3 Zutaten zu Streusel verarbeiten.

Den Hefeteig auf ein großes rundes Blech verteilen, die Streusel darüber bröseln und nochmals 30 min gehen lassen. 

Dann bei 180 Grad O / U  ca. 25 Minuten backen.

Füllung 

1/2 P. Sahnepudding, 1/4 Liter Milch, 50 g Zucker, eine  kleine Prise Salz und 2 Eiweiß


Den Pudding nach Anweisung kochen, das Eiweiß mit dem Salz zu festem Schnee schlagen.

Wenn der Pudding aufgekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und den Eischnee zügig unterheben. Etwas abkühlen lassen.

Den ausgekühlten Kuchen in der Mitte durchschneiden, das Oberteil vorsichtig abnehmen. Die Creme auf den Boden streichen und den Deckel wieder darüber legen.

Fest werden lassen und mit Puderzucker servieren.

Anstatt Hefeteig kann man auch einen Quark- Ölteig für diesem Kuchen nutzen. Wie diesen zum Beispiel >>>> klick hier .


Alles Liebe

Simi :-)









Montag, 11. März 2019

Zwiebelstangen





Hallo ihr Lieben !


Wer kann diesen leckeren Zwiebelteilchen aus Oma´s Backbuch widerstehen ? Ihr solltet sie unbedingt einmal ausprobieren.....ich finde sie köstlich.


Rezept für 10 Brötchen oder Stangen

300 g Mehl, 30 g Öl, 180 ml lauwarme Milch, 1 geh. TL Salz, 1/2 TL Zucker und 20 g Hefe


Außerdem 2 TL Öl und 100 g klein gehackte Zwiebeln



Die 2 Tl Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel darin an brutzeln , bis sie Farbe angenommen haben.

Die Hefe mit dem Zucker in der Milch verquirlen. Salz, Öl und Mehl zugeben und alles zusammen 3 min zu einem glatten Teig verkneten. Zuletzt die abgekühlten Zwiebeln untermischen. Den Teig 40 rundum mit etwas Speisestärke bestäuben, zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen. Er fühlt sich jetzt fein und weich an.

Dann 10 gleich große Stücke abschneiden.  Brötchen formen oder zu Fladen ausrollen und diese dann zu Stangen zusammen rollen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

1 Eigelb mit etwas Milch verquirlen, die Stangen damit einpinseln.


Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad O / U  15 - 20 Minuten goldbraun backen, je nachdem ob ihr sie lieber knusprig oder weicher haben möchtet. In meinem Backofen sind sie nach 15 min perfekt.

Sie schmecken mit einem Klecks Butter und Salz lecker, aber auch einfach nur so, wie sie sind.


Liebe Grüße

Simi :-D








Sonntag, 10. März 2019

Osterbrot







Rezept für ein Brot

250 g Mehl, 50 g Zucker, 1 Ei, 15 g Hefe, 80 ml lauwarme Milch, 85 g Butter oder Margarine, eine kleine Prise Salz, 30 g Mandelblättchen, 3 El Rosinen und etwas abgeriebene Zitronenschale und idealerweise noch 1 klein gehackte bittere Mandel

Die Hefe mit 1 TL Zucker in der Mich verquirlen. Alle anderen Zutaten untermischen und ca. 3 Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Dann zu einem Brot formen, auf ein gebuttertes Blech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Mit verquirltem Eigelb einstreichen und ein paar Mandelblättchen darüber streuen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad O / U ca. 25 Minuten backen.

Noch warm mit 1 El geschmolzener Butter einstreichen und mit Puderzucker bestäuben.


Alles Liebe

Simi :-D






Samstag, 9. März 2019

Mohnkuchen








Ein Rezept aus alten DDR- Zeiten :-)


Rezept für ein Blech


400 g Mehl, 250 g Zucker, 250 g Butter, 250 ml Milch, 200 g Mohn, 4 Eier, 1 P. Vanillezucker und 1 P. Backpulver

Zucker, Eier und Butter schaumig schlagen, die restlichen Zutaten untermischen und gut verrühren. Auf ein gebuttertes Blech verteilen . Im vorgeheiztem Backofen bei 180 O / U  20 - 25  Minuten backen.


Buttercrem
1 P. Sahnepuddingpulver, 2 El Zucker, 500 ml Milch, 250 g Butter

Den Pudding nach Anweisung kochen, etwas abkühlen lassen. Die weiche Butter zugeben und cremig rühren.

Auf den ausgekühlten Boden streichen, auskühlen lassen.

Schokoguss

250 g Kokosfett schmelzen. 6 EL Puderzucker mit 2 Eier und 2 EL Kakao cremig rühren. Das Kokosfett esslöffelweise zugeben. Alles gut verrühren und auf den Kuchen streichen.

Im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen. 

Er schmeckt köstlich. :-)


Alles Liebe

Simi :-)










Freitag, 8. März 2019

Gebackener Blumenkohl







Ein leckeres Rezept aus Oma´s Kochbuch 



1 Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und diese in Salzwasser 3 - 4 Minuten bissfest kochen.

Gut abgetropft wie ein Schnitzel zuerst in Mehl, dann in verquirltes Ei und in leicht gesalzenem Semmelmehl wenden.

Eine Pfanne mit  Öl oder Margarine erhitzen, die Röschen von allen Seiten anbraten.

Mit Kartoffeln und etwas brauner Butter servieren.


Alles Liebe

Simi :-)













Mittwoch, 6. März 2019

Erzgebirgischer Buttermilchgetzen








Hallo ihr Lieben.....

heute zeige ich euch ein altes Rezept aus dem Erzgebirge. Ein einfaches, leckeres Gericht aus Oma´s Kochbuch. Am liebsten essen wir ihn mit Apfelmus oder Pflaumenkompott.

Der Getzen schmeckt aber auch sehr lecker, wenn man im Herbst frische Pilze aus dem Wald mit Sahnesoße dazu kocht. Im Erzgebirge nennt sich das dann " Buttermilchgetzen mit Schwammebrie " :-D

Rezept für 4 Personen

1 kg mehlig kochende Kartoffeln, 250 ml Buttermilch, 200 g Schinkenspeck 1 EL Öl, Salz und Pfeffer

Die rohen Kartoffeln  fein reiben und ein wenig abtropfen lassen. Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden, in heißem Öl anbraten.

Den Speck in eine Auflaufform geben und verteilen. Die Kartoffelmasse würzen und mit der Buttermilch verrühren.  2 cm dick in die Form füllen.


Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad 45 bis 50 min backen. 


Alles Liebe

Simi :-)