Montag, 20. August 2018

Buchteln mit Quarkfüllung







Super lecker...und fluffig !


Teig

500 g Mehl, 1 Vanillezucker, 1 Tl Backpulver, 100 g weiche Butter, 200 ml Milch, 120 g Zucker, 1/2 Würfel Hefe, Salz und 2 Eier

1 Tl Speisestärke zum Bestäuben

Füllung

250 g Quark, 1 Ei, 15 g Mehl, 15 g Öl, 50 g Zucker, 25 ml Milch und 1 El Schmand



Die Hefe in der lauwarmen Milch mit 1 Tl Zucker verquirlen.

Dann alle Teigzutaten 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Mit Speisestärke bestäuben und mit den Händen um die Kugel verteilen, so klebt der Teig später nicht.
Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich merklich vergrößert hat. Dann nochmals gut durchkneten.

Zutaten für die Füllung vermischen und cremig rühren.

Aus dem Teig eine Rolle formen und in 10 Stücke a 4 cm schneiden. Kugeln formen und mit der Hand platt drücken, ca. handtellergroß. Darauf je 1-2  El Quarkmasse verteilen. Und zu einer Art Säckchen zusammen knoten.

Mit der Naht nach unten in eine gefettete Form legen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Bei 180 Grad Ober und Unterhitze 20 - 25  Minuten backen.


Mit  2 El zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäubt servieren. Vanillesoße dazu reichen......ein Traum :-D


Alles Liebe

Simi



 
 
 
 

 
 
 
 















Dienstag, 14. August 2018

Milchbrot









Hallo ihr Lieben.....

Ihr solltet es unbedingt ausprobieren, ein besseres Milchbrot habe ich noch nicht gegessen, butterweich und lecker.

Es ist auch nach mehreren Tagen noch fluffig, der kleine Vorteig macht´s .

Rezept für eine 30er Kastenform



Vorteig

100 ml Wasser, 25 g Mehl

Teig

350 g Mehl, 60 g Zucker, 125 ml Milch 3,5 %, 40 g Butter, 25 g Hefe, 1 Ei und etwas Salz

Zubereitung


Das Wasser mit dem Mehl verquirlen und in einer kleinen Pfanne erhitzen, bis sich das Mehl eindickt. Bitte nicht kochen, nur erhitzen !!

Es muss dann verrührt ausschauen, wie eine Art Pudding.

Ich mach das in der Mikrowelle, 30 sec. bei 450 Watt.

Milch leicht erwärmen, die Hefe mit einer Prise Zucker darin verquirlen.

Hefemilch, Mehl , Zucker, Ei und den Vorteig vermischen und ca. 3 Minuten zu einen glatten Teig verkneten. Dann die weiche Butter zugeben und nochmals 3 Minuten kneten, bis sich eine Art Kugel vom Boden der Schüssel abhebt. Zugedeckt etwas 40 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig merklich vergrößert hat.

Den Teig auf eine bemehlte Fläche kippen und kurz durchkneten. Er ist weich, lässt sich aber mit bemehlten Händen gut bearbeiten.

In 4 gleich große Stücke teilen, diese zu einer Kugel formen und mit den Händen zu einem länglichen Fladen flach drücken. Diese jeweils zusammenrollen und Rolle für Rolle aneinander in die gebutterte Form legen.

Nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen, dann mit verquirltem Eigelb einstreichen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Ober und Unterhitze 20 - 25 Minuten backen.

Ein Traum.... butterweich und lecker :-D


Lasst es euch gut gehen

Simi :-)



 
 
 
 

 
 
 
 

Samstag, 11. August 2018

Eierfrikassee

 
 



 Aus Omas Kochbuch



Neben dem wohl jedermann bekannten Gericht  "  Saure Eier " koche ich auch sehr gern ein leckeres Frikassee .


Rezept für 2 Personen
 
4 Eier
 
350 ml Milch, 2 Lauchzwiebeln, 2 Tl Mehl, 2 Tl Öl, 1 El Senf, 2 El Sauerrahm, Pfeffer, Salz, etwas Zitronensaft, 1 El geh. Petersilie, 1 El Schnittlauchröllchen, 1 Tl Maggikraut oder Brühpaste
 
Die Eier kochen.
 
Das Öl erhitzen, die klein geschnippelte Zwiebel andünsten, das Mehl zugeben, etwas anschwitzen und die Milch zugießen, den Senf einrühren. Gut verquirlen, mit Pfeffer , Salz und  Maggikraut würzen. Den Sauerrahm in die Soße geben und cremig rühren. Kräuter zugeben, mit Zitronensaft abschmecken.
 
Die Eier pellen und klein geschnitten in die Soße mischen. Mit Salzkartoffeln servieren.


 Alles Liebe

Simi :-D



 
 
 




Donnerstag, 9. August 2018

Möhren- Kartoffelstampf








Aus Oma´s Kochbuch :-)


Rezept für 2 Personen

500 g Möhren, 400 g Kartoffeln, Salz und 2 EL Butter oder Sauerrahm, 2 El gehackte Petersilie

1 große Zwiebel, 1 EL öl

Die Möhren und die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen, bis sie weich sind. Ich gebe die Möhren ca. 10 min früher ins Kochwasser.

Abgießen, die Brühe auffangen und mit einem Stampfer je nach Geschmack grob oder fein zerstampfen. Falls es zu dick wird, etwas vom  Gemüsewasser zugeben.

Mit Salz und Butter abschmecken, die Petersilie  darüber streuen.

Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. In Öl goldbraun brutzeln, mit Salz würzen.

Lecker zu gegrillten Steaks, Roster  oder Frikadellen..... :-)


Alles Liebe

Simi :-)



 
 
 
 
 

Dienstag, 7. August 2018

Quarkklitscher







Aus  Oma´s Rezeptbuch


Im Gegensatz zum Quarkkeulchen werden die Klitscher bei uns ohne Kartoffeln gebacken . Sie sind innen wunderbar weich und fluffig. Wir mögen sie mittags mit frisch gekochten Apfelmus oder einfach nur mit ein bisschen Zucker bestreut zum Kaffee am Nachmittag.

Rezept für 12 Stück

500 g Quark, 250 g Mehl, 2 Eier, 50 g weiche Butter, 3 gestr. Tl Backpulver, 60 g Zucker, 1 paar Spritzer Zitronensaft.....je nach Geschmack eine Handvoll Rosinen

Margarine zum Braten

Butter und Zucker cremig rühren, alle anderen Zutaten zugeben und zu einem Teig verarbeiten. Er fällt nur zäh vom Löffel.

Mit feuchten Händen Klitscher formen oder mit einem EL abstechen und in der Pfanne etwas flach drücken. Die Klitscher sollten ca. 1,5 cm hoch sein und ca. Handtellerbreite haben.

Margarine in einer Pfanne zerlassen und die Klitscher bei niedriger Temperatur von beiden Seiten backen. Mit Zucker bestreuen.

Mit Apfelmus servieren.


Lasst sie euch schmecken

Simi :-)











Freitag, 3. August 2018

Tomatenstulle







Hallo ihr Lieben....

ich hoffe, ihr kommt gut durch die heißen Tage jetzt. Eigentlich ist der Sommer ja wirklich toll, auch wenn es Einigen zu warm ist.


Früher gab es bei meiner Großmutter an solchen Tagen abends einfach nur ein Butterbrot mit Tomaten und etwas Salz. Erfrischend und lecker.

Lasst es euch gut gehen und genießt das schöne Wetter, der nächste Winter kommt bestimmt.


Simi :-)



 
 
 

Dienstag, 31. Juli 2018

Rühreier mit Gurkensalat







Ein tolles Sommergericht.....leicht, lecker und sächsisch.  :-)


Rezept für 2 Personen

400 g Kartoffeln

4 Eier, 50 ml Milch, Salz, Schnittlauch, Öl oder Margarine zum Braten

1 kleine Schlangengurke, 2 El saure Sahne, 2 Tl ÖL, Pfeffer, Salz, Zitronensaft und Schnittlauch, eine Prise Zucker

Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen, bis sie gar sind.

Die Gurke schälen und in Scheiben hobeln, mit Sahne und Öl vermischen , würzen und zum Schluss den Schnittlauch untermischen.

Die Eier mit der Milch in einer Tasse mit etwas Salz verquirlen. Das Öl erhitzen, die Eier rein gießen und bei niedriger Temperatur stocken lassen. Zwischendurch umrühren.

Auf einem Teller anrichten, mit Petersilie bestreuen.


Simi :-)