Dienstag, 21. Oktober 2014

Apfelküchle- Gugls






Ich habe noch ein schnelles Rezept für euch.  Durch den Apfel sind sie sehr lecker und saftig :-)
Am besten schmecken sie gleich frisch aus dem Backofen. :-D

120 g Mehl, 100 ml Milch, 2 Eigelb , 1Tl Backpulver,Süßstoff nach Bedarf, Vanillearoma und / oder  1 Tl Kakao in die Hälfte vom Teig mischen.
2 große, grob, geraspelte Äpfel dazugeben. Zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Man kann auch noch zusätzlich eine Handvoll Beeren in den Teig mischen.

In Gugls oder Muffinsförmchen füllen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad Ober und Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Mit 1 Tl Puderzucker bestäubt servieren. Zimt je nach Geschmack.



 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 





Kommentare:

  1. Wow sind die klasse , danke für das Rezept ! Brauche unbedingt solche Förmchen ...gvlg margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Margit....die Förmchen sind wirklich praktisch....man kann sie auch einfrieren und schnell wieder aufbacken,wenn man Lust drauf hat :-)

      Löschen
  2. In meinem Haushalt befindet sich keine Getreidemühle...habe die Dinkelkörner im Drogeriemarkt gekauft und in meinen Mr.Magic gegeben. Das die Körner nicht so fein gemahlen sind, wie Mehl, merkt man beim Verzehr der Gugls, da knackt es noch beim Kauen. Trotzdem sehr lecker, und vor allem leckerer als der gemahlene Weizen. Da ich nur eine 6er Gugl Form habe, gab es den restlichen Teig in Tortelett Förmchen. Passt bestimmt auch prima als Obstkuchen Boden :) oder als kleine Küchlein bestrichen mit selbstgemachten Frischkäse und Obst......ein tolles SAMA-Rezept.
    Wie immer *D*A*N*K*E* dafür. Lg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra....Danke :-) ...ich habe eine Kaffeemühle für die Getreidekörner...finde Dinkel auch besser wie Weizen...lecker zu den Gugls schmeckt auch selbstgemachter Pflaumenmus :-) Liebe Grüße Simone.

      Löschen
  3. Ob das auch mit gemahlenen Haferflocken klappt? Ich habe nämlich auch keine Mühle und würde sie pürieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja...ja das geht auch....schmeckt halt dann bisschen anders,aber auch gut....Haferflocken mit Eigelb und Milch pürieren,erst dann die Äpfel und das Eiweiss dazu geben....LG

      Löschen
  4. Tolles Rezept :-) und so punktefreundlich, wenn man zählt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Luzie...ja sie sind sehr pp-arm...haben auch wenige Kcal...Fett sowieso nicht....liebe Grüße Simone

      Löschen
  5. Hallo Simone, meine Gugelhupfe fallen immer zusammen beim backen oder spätestens danach - auch wenn ich den backofen zulasse.Was mache ich falsch??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo...ehrlich gesagt...ich weiß es nicht....habe sie schon oft gebacken, sie fallen nicht zusammen...welches Mehl hast du genommen ? Gruß Simone

      Löschen
  6. Hallo Simone,
    ich habe die doppelte Menge Teig in einer Springform als Kuchen gebacken. Er war sehr lecker und hielt sich im Kühlschrank ein paar Tage frisch.
    LG
    rollina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rollina....ich freue mich immer, von dir zu lesen...bist ja einer von meinen ersten " Fans " hier im Blog gewesen :-) Springform ist auch eine gute Idee.....kann man sicher auch gut einfrieren und nochmals kurz aufbacken :-) Liebe Grüße Simone

      Löschen
  7. Gabs heute zum kaffee. Lecker...
    Lg,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer sehr lecker. ..♥...Danke schön. ..

    AntwortenLöschen