Freitag, 8. November 2019

Weihnachtsplätzchen











Hallo ihr Lieben....

jetzt geht sie langsam los, die gemütliche Zeit vor Weihnachten,  die Plätzchen und Stollenbäckerei in unseren Küchen. Ich habe heute  aus einem Grundteig 12 verschiedene Plätzchen gebacken. Sie schmecken alle sehr lecker und man hat innerhalb kurzer Zeit gleich so viele verschiedene Gebäckstücke in der Plätzchendose. 



Grundteig Butterplätzchen 

500 g Mehl, 320 g Butter, 160 g Puderzucker, 2 Eigelb, 2 gestr. TL Backpulver, eine kleine Prise Salz
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, kalt stellen und weiter verarbeiten.
Je nach Sorte ca. 8 bis 10 min bei 180 Grad O / U backen. 

Gut auskühlen lassen, bevor man sie vom Blech nimmt, damit diese zarten Teilchen nicht zerbrechen. Schmecken sehr buttrig und lecker. 







Aus diesem Teig wurden bei mir
10 Traumplätzchen, 10 Husarenkrapfen, 12 Vanillesterne, 20 Zimtstangen, 10 Knusperkugeln, 10 Schokosterne mit Streusel, 10 Zitronenplätzchen, 20 Glühweinherzen, 20 Vanillekipferl, 10 Nugattaler, 10 Schokoküsschen und aus dem Rest Kordelschnüre

Den Teig durch 11 teilen

Traumplätzchen

Das übrige Eiweiß mit 100 g Puderzucker zu festem Schnee schlagen. Auf 10 runde Teigkreise je einen Klecks Marmelade geben und mit einer Spritztülle den Eischnee darüber geben. Bei 140 Grad O / U 25 min backen.

Knusperkugeln

100 g Teig mit 1 gestr. TL Kakao, 1 EL Krokant und einer kleinen Prise Zimt verkneten, so dass er marmoriert ausschaut. Kugeln formen , in Puderzucker rollen, dann bei 180 Grad 10 min backen.

Zitronenplätzchen

100 g Teig mit 1/ 2 TL abgeriebene Zitronenschale verkneten, Plätzchen ausstechen und 8 min backen. Erkaltet mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen. Mit wenig geriebener Zitronenschale bestreuen.

Glühweinherzen

Den Teig mit einer Prise Zimt vermengen.
Herzen ausstechen, 8 min backen. Mit einem Guss aus Puderzucker und Glühwein bestreichen.

Vanillesterne

Plätzchen ausstechen, in eine Mischung aus Vanillezucker und Kristallzucker drücken, dann 8 min backen.

Nugattaler

Runde Plätzchenausstechen und 8 Minuten backen. Ausgekühlt mit erhitztem Nugat bestreichen und je 2 zusammenlegen. Mit Schokoguss verzieren.

Schokosterne mit Butterstreusel

1 leicht geh. TL Backkakao in den Teig kneten. Sterne ausstechen, je einen Klecks Himbeermarmelade auf jedes Plätzchen streichen. Streusel aus 30 g Mehl, 20 g Butter und 15 g Zucker darüber bröseln. 8 bis 10 min backen.

Zimtstangen

Den Teig mit einer Prise Zimt verkneten. Dann ausrollen, mit einer Gabel Muster einritzen und in Streifen schneiden. die obere Seite in eine Zucker- Zimtmischung drücken und 8 min backen.

Husarenkrapfen

Teig so lassen oder noch zusätzlich 1 EL geriebene Haselnüsse zugeben. Kugeln formen, kleine Mulden eindrücken und diese mit Himbeermarelade füllen. 10 min backen.

Schokoküsschen

Den Teig mit 1 TL Backkakao und 1 EL Schokoraspel verkneten. Kleine Kugeln formen, etwas flach drücken und 10 min backen. Erkaltet je 2 Stück mit je einem Klecks Marmelade zusammenkleben und mit Schokoguss verzieren.

Vanillekipferl

Teig mit 30 g gemahlenen Mandeln mischen, Kipferl mit einem Eierbecher ausstechen und 8 min backen. Noch warm vorsichtig in einer Mischung aus Vanille und Zucker wälzen.

Aus Teigresten mit leicht eingeölten Fingern je dunkle und helle Teigschnüre formen. Diese verkordeln . 10 Minuten backen.

Aus dem übrigem Baiser von den Traumplätzchen kann man noch ein paar Kokosmakronen backen. 
Einfach ein paar Flocken und 1 geh. TL Quark untermischen, kleine Häufchen auf Oblaten geben . Bei 160 Grad ca. 15 min backen, dann hat man Nummer 13.


Weitere tolle Rezepte für die Weihnachtszeit findet ihr hier auf meinem Blog  >>> klick


Lasst es euch gut gehen

Simi :-) 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen