Dienstag, 10. September 2019

Selterwasserkuchen








Hallo ihr Lieben....

jeder Hobbybäcker aus dem Osten wird ihn kennen, den Klassiker aus der DDR. Ein einfacher und sehr lockerer Rührkuchenteig, als Grundlage für viele Kuchen geeignet. Und wer ihn nicht kennt, sollte ihn unbedingt ausprobieren. Auch nach paar Tagen ist er noch saftig und nicht ausgetrocknet.

Man braucht für diesen Kuchen kein Rührgerät, eine Schüssel und ein Schneebesen reichen völlig aus. Ruckzuck ist er im Backofen.

Rezept für eine lange Kastenform

1 Kaffeetasse a 150 ml

4 Eier, 2 Tassen Zucker, 3 Tassen Mehl, 1 Tasse Öl, 1 Tasse Selterwasser, 1 P. Backpulver, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz

Puderzucker oder Guss nach Wunsch

Die Eier mit Zucker und Öl schaumig schlagen, Mehl, Salz und Backpulver zugeben. Alles gut vermischen. Zuletzt das Mineralwasser einrühren.

Den Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Ober und Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben.

Man kann den Teig auch auf ein Backblech streichen, mit Apfelstücke oder halben Pfirsichen belegen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.




Ich wünsche euch einen sonnigen Tag

Simi :-)










Keine Kommentare:

Kommentar posten