Sonntag, 7. April 2019

Osterküken









Hallo ihr Lieben....


lang ist es nicht mehr hin, dann haben wir Ostern. Ich zeige euch heute ein paar butterweiche Osterküken für euren Frühstückstisch. 
Ihr könnt sie natürlich auch mit mehr Zucker backen und als kleine Brioche- Küken am Nachmittags zum Kaffee essen. Egal wie, sie sind fein und lecker, selbst am nächsten Tag noch wie frisch und weich.

Rezept für 14 Stück

350 g Mehl, 1 Ei, 100 ml Milch, 2 EL Joghurt, 1/2 Würfel Hefe, 50 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 80 g  Zucker


1 Eigelb mit etwas Milch verquirlt zum Bestreichen und Rosinen für Augen und Schnabel


Die Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch verquirlen. Alle anderen Zutaten zugeben und mindestens 3 Minuten zu einem glatte Teig verkneten.

Die Teigkugel rundum mit etwas Speisestärke bestäuben, der Teig fühlt sich jetzt weich und fein an, so wie euer Ohrläppchen . :-)

Mit einem Tuch bedeckt 1 Stunde gehen lassen. Dann 14 Kugeln a 40  g und 14 Kugeln a 10 g formen. Die großen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ein Ende etwas spitz nach hinten formen. Mit dem Daumen in die Mitte der Kugel ein Loch eindrücken und die kleinen Köpfchen darauf setzen. Mit Rosinenstücke Augen und Schnabel formen,  Mandelblättchen sind für den Schnabel auch gut geeignet.

Die Küken nochmals 30 min gehen lassen. Dann vorsichtig mit der Eiermilch einstreichen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad O / U 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.



Alles Liebe

Simi








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen