Sonntag, 10. Juni 2018

Warmes Eckchen






Hallo ihr Lieben....

Warme Eckchen gab es zu DDR- Zeiten in fast jeder Gaststätte oder Kneipe Sachsens. Ein Rezept braucht man dazu eigentlich nicht.
Der Name stammt daher, dass man früher die Ecken von Schweinebraten abschnitt, um sie später für ein Warmes Eckchen zu verwenden.

Heute nehme ich für mein Gericht nicht mehr nur die Kanten vom Braten.

Für eine Person legt man 2 dicke Scheiben Mischbrot auf einen Teller, darauf kommt dann Schweinefleisch und genügend heiße Soße. Das Brot sollte gut damit durchweicht sein, erst dann schmeckt ein Eckchen richtig lecker. Ein paar Gewürzgurkenscheiben dazu legen und fertig ist ein Kultgericht aus alten Zeiten .

Lasst es euch schmecken

Simi :-)



 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen