Montag, 28. November 2016

Punschigel DDR - Rezept






Hallo ihr Lieben...

Vielleicht geht es euch auch so, an Weihnachten denkt man gern zurück an die Zeit, als man noch Kind war und dabei fallen einem viele tolle Erinnerungen ein.

Eine davon sind meine Punschigel, in fast jeder guten Bäckerei saßen sie im Schaufenster. Lecker und goldig schauten sie aus.

Man kann sie aus Kuchenresten herstellen, Plätzchen, Kekse oder auch Löffelbiskuit eignet sich prima für  die kleinen Kerlchen. An der Optik arbeite ich noch. :-D

Rezept

500 g trockenes Gebäck, 250 ml Milch,1/2 P. Puddingpulver Vanillegeschmack, 1 El Zucker, 100 g Butter, 2 El Kakao, 1 El Himbeermarmelade, ca. 1/2 Fläschchen Rumaroma

Schokostreusel und Zuckerguss für Augen und Nase

Schokoguss

Tipp : Die Milch für den Pudding kann man gegen Sahne eintauschen.


Einen Pudding aus Milch, Puddingpulver und Zucker kochen, etwas abkühlen lassen.

Den Kuchen zerbröseln und in einer Küchenmaschine fein zerkleinern. Den Pudding, Marmelade, Kakao, Rum  und weiche Butter zugeben. Alles fein pürieren.
Falls der Teig zu fest ist, ein bisschen Sahne oder Milch zugeben.

Den Teig 30 Minuten kalt stellen. Dann mit einem EL Teig abstechen und mit leicht angefeuchteten Händen Igel formen und auf ein Backpapier legen. Der Teig lässt sich gut verarbeiten.

Das Hinterteil in Streusel tauchen oder mit einem Teelöffel bestreuen. Das Köpfchen mit Schokoglasur bestreichen. Ausgehärtet Nase und Augen mit Zuckerguss auf die Igel tupfen.

Im Kühlschrank einige Stunden ruhen lassen.



Viel Spaß beim Nachmachen


Alles Liebe

Simi :-D



 
 
 

 
 
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen