Montag, 2. April 2018

Schnittlauchbrot









Hallo ihr Lieben....


Falten- und Zupfbrote sind in Mode gekommen. Früher hießen sie einfach nur Kräuter oder Schnittlauchbrot. Sie wurden nicht in Falten gelegt, sondern als Brot gefüllt und dann in Scheiben geschnitten.......geschmeckt hat es gleich, nämlich sehr lecker.

Man kann sie mit verschiedenen Kräutern oder auch mit Käse füllen.

Toll für kommende Grillpartys, passt aber auch super auf jedes Partybuffet :-)

Für Kastenform

500 g Mehl, 320 ml Wasser, 20 g Hefe, 2 El Öl, 2 Tl Salz und 1 TL Zucker


60 g Butter, 2 - 3 geh. El Schnittlauchröllchen


Die Hefe in lauwarmen Wasser mit dem Zucker verquirlen, alle Zutaten gut verkneten. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.


Den Teig ausrollen und in breite Streifen schneiden. Mit zerlassener Butter einstreichen und mit Salz und Schnittlauch bestreut zusammengeklappt in eine gebutterte  Form legen.

Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober und Unterhitze 25 bis 30 Minuten backen.

Bei Bedarf mit Reibekäse bestreuen und nochmal 5 Minuten bei 220 Grad weiter backen.


Alles Liebe

Simi :-D




Keine Kommentare:

Kommentar posten