Dienstag, 10. Oktober 2017

Sächsischer Speckkuchen






Hallo ihr Lieben....

draußen fallen die Blätter, die Abende werden kürzer.....es ist Herbst. Machen wir es uns doch im Wohnzimmer gemütlich. Vielleicht mit einem Stück Speckkuchen, dazu ein Gläschen Wein und ein loderndes Feuerchen im Kaminofen. Was will man mehr....... :-)

Heute zeige ich euch meinen Speckkuchen aus alten Zeiten. So hat ihn schon meine Mutter gebacken.


Rezept für ein Pizzablech

250 g Brotteig oder einen Hefeteig aus 250 g Mehl, 160 ml lauwarmes Wasser, 10 g Hefe, 1 Tl Salz und 1 El Öl

200 g Schinkenspeckwürfel, 1 Tl ÖL

150 g Schmand, 1 Ei, 1 Tl Kümmelpulver, 1 Tl Speisestärke , etwas Salz

Die Speckwürfel in heißem Öl kurz anbraten . Den Schmand mit Ei, Kümmel, Stärkemehl und Salz verquirlen.

Den gut gegangenen Teig auf dem Backblech verteilen. Den Schmand darüber gießen, mit einem Löffel glatt streichen und die Schinkenwürfel darüber streuen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen.


Sehr leckere Alternative zu Flammkuchen.

Ps : Am besten schmeckt er mit Brotteig. :-)

Alles Liebe

Simi :-)



 
 
 

 
 
 

 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten