Freitag, 27. Oktober 2017

Sächsische Klopse






Hallo ihr Lieben....

In Sachsen heißen Frikadellen oft auch  Klopse. Und eigentlich ist es ja wirklich ein sehr einfaches Gericht. trotzdem lese ich öfter in Foren und Rezepte - Gruppen, dass die Teilchen  beim Braten auseinander fallen. Daher kam mir die Idee, es hier zu posten.

Wenn ihr euch genau an mein Rezept haltet, wird das mit Sicherheit nicht passieren. :-)

500 g Hackfleisch halb Rind- und halb Schweinefleisch, 1 Brötchen, 1 mittlere Zwiebel, 1 Ei, 2 Tl Senf, Pfeffer und Salz.....je nach Geschmack kann man noch ein wenig Majoran dazu nehmen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Brötchen in Wasser einweichen. Man kann auch Milch dazu nehmen, geschmacklich bringt das aber keinen großen Unterschied....finde ich.

Das eingeweichte Brötchen gut ausdrücken und mit allen anderen Zutaten vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Mit nassen Händen Klopse formen, etwas flach drücken und in erhitztem Pflanzenfett von beiden Seiten braten, bis sie knusprig und durch sind.

Einfach und lecker. :-)


Bei mir gab es dazu Salzkartoffeln und Lauchgemüse.


Und meine WW- Fans nehmen nur mageres Rinderhack und anstatt dem Brötchen 1 -2 EL Haferflocken. In wenig Öl braten.

Alles Liebe

Simi :-D



 
 
 

 
 
 

 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen