Dienstag, 19. Mai 2015

Zucchini- Frikadellen

 
 



Wer abends gern auf  viele Kohlehydrate verzichtet, sollte diese Frikadellen  ausprobieren. Davon kann man sich  pappsatt essen, ohne, dass sie uns schaden :-)

160 g geraspelte Zucchini, 1 El Schnittlauchröllchen, 2 Eier, 2 El Haferflocken, Pfeffer ,Salz und wenig Öl zum Braten.

Alle Zutaten gut vermischen und einige Minuten quellen lassen, dass die Haferflocken aufweichen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Frikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.

Einen Dipp aus geraspelter Zucchini, selbstgemachten Frischkäse , Schnittlauch, Zitronensaft, Pfeffer und Salz dazu reichen.







Kommentare:

  1. Simone, die Idee finde ich auch sehr gut. Für Frikadellen nehme ich auch gerne Couscous mit Gemüsebrühe, sättigt auch sehr gut. Gruß Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helga das ist eine super Idee...werde ich gleich mal ausprobieren...ich bin erst vor kurzem auf den Geschmack von Couscous gekommen...und finde ihn sehr lecker...Liebe Grüße und einen schönen Tag...Simone

      Löschen
  2. Habe gerade die leckeren Frikadellen gemacht. Mit dem Dip zusammen ein Genuss. Allerdings werde ich beim nächsten Mal die geraspelten Zucchini erst mal salzen und das Wasser ausdrücken. Der Teig war nämlich ziemlich wässrig. Habe trotz langem quellen lassen noch etwas mehr Haferflocken nehmen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe nur kleine Zucchini,die sind fester....und drücke den Teig nicht aus,sie waren mir durch das Ei schon fast zu fest...ich esse auch Kartoffelpuffer lieber lockerer....Liebe Grüße Simone

      Löschen
  3. Hallo Simi. Für wie viele Personen ist dieses Gericht? Für eine oder doch zwei Personen? Liebe Grüsse Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia...es kommt darauf an, was man dazu isst.....ich habe 2 Portionen daraus gemacht. Liebe Grüße Simone

      Löschen