Freitag, 24. Juli 2015

Buttermilchkartoffeln


 
 




Hallo ihr Lieben....

geht es euch auch oft so, die einfachsten Gerichte sind doch die Besten  !?

Früher mochte ich keine Buttermilch. Mich gruselte regelrecht davor, wenn wir als Kinder zu Tante Lisbeth raus fuhren und sie hatte Buttermilchsuppe gekocht. Aber damals war es so, erst möglichst aufessen, dann gab es Geschenke von ihr ...und Tante Lisbeth war da sehr großzügig :-)

Also löffelten wir brav das Süppchen......


Heute trinke ich Buttermilch pur immer noch nicht gern, aber als Zutat für manche Rezepte finde ich sie überaus lecker.

Wie hier in meinem Kartoffelgericht.

Rezept für 2 Portionen

300 g festkochende Kartoffeln klein schneiden, in Salzwasser garen.

100 g Kochschinken, 1 kleine Zwiebel, 250 ml Buttermilch, 125 ml Milch, 2 Tl Öl, 1-2 Tl Brühpaste , Pfeffer, Salz und 1 El Schnittlauchröllchen

Den Schinken in kleine Streifen schneiden, die Zwiebel hacken. Beides zusammen in Öl anbraten.
Die Buttermilch und die Milch zugießen und aufkochen lassen. Würzen mit Pfeffer, Salz und Brühpaste.

Die Kartoffeln abgießen, zur Soße geben und mit Schnittlauch betreut servieren.



 
 
 








Quelle... Rezepte aus aller Welt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen