Sonntag, 15. Januar 2017

Krapfen oder Pfannkuchen




 
 
 


Aus Oma´s Backbuch


Bald geht sie richtig los, die närrische Zeit......naja gut, eigentlich sind wir schon mittendrin :-) ....und Krapfen dürfen da natürlich nicht fehlen. Zu DDR - Zeiten hießen die leckeren Teilchen Pfannkuchen....und die heutigen Pfannkuchen waren Eierkuchen. :-)


Mein Rezept ist einfach, man muss kein Backprofi sein.

In den Gruppen bei FB lese ich oft, dass einige der Mädels mit Hefeteig nicht zurecht kommen. Man sollte auf alle Fälle darauf achten, dass die Milch nicht heiß, sondern lauwarm ist. Wenn ihr genau meine Schritte einhaltet, kann nichts schief gehen.

Ihr könnt den Teig ausrollen und die Krapfen mit einem Glas ausstechen. Sie sollten, je nachdem, wie groß ihr sie haben wollt, ca. 1,5 dick sein und 8 cm Durchmesser haben. Oder ihr formt gleichgroße Kugeln und drückt sie wieder platt.


Rezept für ca. 18 - 22 Krapfen

500 g Mehl, 125 ml lauwarme Milch, 100 g zerlassene Butter, 2 Eier und 1 Eigelb, 1 P. Vanillezucker, 30 g Zucker, 1 Würfel Hefe, eine Prise Salz und 1 Tl Rum

Die Hefe zerbröseln und mit 1 Tl Zucker mit der Milch verquirlen. Alle Zutaten vermischen und  ca. 4 Minuten mit einem Rührgerät zu einem glatten, weichen Teig kneten.  Mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt, stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Teig nochmals gut durchkneten, dann eine Rolle bilden und gleichgroße Stücke schneiden. Diese zu Kugeln schleifen und mit der Hand flach drücken. Auf bemehlter Fläche nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ausbackfett in einer Pfanne erhitzen. Die Krapfen reinlegen, bei geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur 2-3 Minuten backen. Dann wenden und ohne Deckel nochmals 2-3 Minuten backen.

Mit einer Schaumkelle heraus nehmen und abtropfen lassen, warm in Zucker wälzen und mit einer Spritztülle Marmelade einspritzen.




Alles Liebe.....

Simi :-D

 
 
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen