Donnerstag, 10. September 2015

Kartoffelbrötchen







Ich habe neue Brötchen ausprobiert, die Originalen findet ihr in Emis Foodblog.
Bei Sattmacherteig mit selbst gemahlenem Getreide braucht man immer bisschen mehr Flüssigkeit.

Die Brötchen sind lecker, außen knusprig und innen schön weich geworden. Auch am 2. Tag sind sie noch toll.

Rezept für 6 Brötchen

200 g fein gemahlenes Dinkelmehl, 150 g gemahlene Haferflocken, 140 ml lauwarmes Wasser, 3 Tl Öl 1,5 Tl Salz, 300 g gekochte Kartoffeln. 2/3 Würfel Hefe, 1 Msp Zucker

Die Hefe mit dem Zucker in das lauwarme Wasser einrühren. Die Kartoffeln fein reiben.

Alle Zutaten  mindestens 5 Minuten lang zu einem Teig verkneten. Anfangs ist er krümelig wie Streusel, dann wird er feucht und  geschmeidig .

Mit einem Tuch zugedeckt 30 Min gehen lassen. Dann mit feuchten Händen 6 Brötchen formen und diese dann nochmal 30 Minuten auf dem Backblech gehen lassen und mit Mehl bestäuben..

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, dann vorsichtig eine Tasse Wasser auf den Boden vom Ofen gießen, so ein entsteht schöner Dampf und die Brötchen werden schön luftig.
25 -30 Minuten backen , je nachdem wie knusprig sie sein sollen.

Aus dem Teig könnt ihr auch ein Brot backen dann ca. 45 Minuten im Ofen lassen.



 
 
 


Kommentare:

  1. Die sehen lecker aus. Danke für das Rezept. Ich kann später mal probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Thelma...man kann den Teig auch gut als Brot backen....schmeckt sehr gut :-)

      Löschen
  2. kann man die Brötchen auch noch am nächsten Tag essen oder werden sie hart? Habe sie bis jetzt immer nur zim sofortigen Verzehr gemacht. Sie sind sehr lecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Vera..ich habe es auch noch nicht ausprobiert. .Sattmacher sind ja meist sehr kompakt...du könntest sie als kleines Brot backen. .in Scheiben sind sie noch weich..so mach ich es auch. .lg Simone

      Löschen