Donnerstag, 24. September 2015

Apfelkuchen







Ich habe noch so viele Äpfel aus unserem Garten im Keller, also gibt´s mal wieder Apfelkuchen.
Anrechnen muss man nur das Päckchen Sahnepudding und den Zucker, auf die Menge gesehen ist das nicht viel.

Sie wird auch euren Gästen schmecken, die nicht gerade dabei, sind WW zu machen :-D


Ihr braucht eine geeignete Tortenform ca. 22 cm Durchmesser  ( ich habe eine Auflaufform genommen, weil ich ihn als Dessert genutzt habe  )

Für den Boden

3  Eier, 150 g Quark 1 Tl Zitronensaft, 3 Tl Mehl,  Süßstoff


Eiweiß mit ein wenig Salz zu Schnee schlagen.


Eigelb mit Süßstoff , Zitrone und Quark cremig rühren, den Eischnee unterheben. Teig in die leicht gefettete Form  geben, bei 160 Grad ca. 20 min backen.

Auskühlen lassen.


Für die Apfelmasse

500g geschälte und entkernte Apfelstücke, 1 P. Sahnepudding, 500 ml Milch, 2 El Zucker oder/ und Süßstoff nach Geschmack, 1 Tl Zimt

300 ml Milch mit den Äpfeln und Zucker aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln, bis die Äpfel weich sind. Zimt zugeben. Das Puddingpulver mit der restlichen Milch verquirlen und in die Äpfel gießen. Unter Rühren eindicken lassen. Vom Herd nehmen und auf den abgekühlten Boden streichen.

Topping

Gesüßte Joghurtbombe aus einem Becher Joghurt mit 1 P. Vanillezucker vermischen und auf die ausgekühlte Apfelmasse streichen. klick hier zur Joghurtbombe

Eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.


Lasst es euch gut gehen

Eure Simi :-)



 
 
 


1 Kommentar:

  1. Sehr lecker! Habe ich vor drei Wochen gemacht! Dabei habe ich das Obst halb Äpfel, halb mirabellen gemacht! Hmmmmm...
    Danke für das Rezept!
    Danke und liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen