Mittwoch, 5. August 2015

Krautnudeln






Der Ursprung von diesem Gericht soll aus Österreich stammen, dort werden " Fleckerl " dazu genommen.

Ich nehme  Bandnudeln oder Spätzle.

Sind also  unechte "Fleckerl ", schmeckt aber genau so lecker. :-D

Rezept für 3 Personen

250 g Nudeln. 400 g Weißkraut, 1 Zwiebel, 3 Tl Öl, Pfeffer, Salz und Kümmelpulver,
ca. 70 ml Brühe, 150 g Kochschinken, 1 Tl Zucker.

Die Nudeln nach Anleitung in Salzwasser kochen.

Weißkraut, Schinken und Zwiebel klein schneiden. 

Die Zwiebel in  heißem Öl anbraten, mit dem Zucker karamellisieren . Kraut untermischen und braten, bis es goldbraun wird, Schinkenstreifen zugeben, würzen und die Brühe zugießen. Alles schmoren lassen, bis das Kraut weich ist und die Flüssigkeit verkocht ist. 


Die Nudeln und Schinken zum Kraut zugeben und alles gut vermischen. Nachwürzen mit Salz und Pfeffer aus der Mühle. Mit Kümmelpulver abschmecken.


Alles Liebe

Simi :-)







Und am besten draußen im Grünen essen...das Wetter ist herrlich, genießen wir es  :-)











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen