Montag, 16. März 2015

Gebackener Blumenkohl



 


Natürlich sollten wir uns das viele Öl für´s Frittieren bei einem gebackenem Blumenkohl sparen...auch wenn es wirklich ab und zu verlockend ist :-)

Ich habe eins meiner Lieblingsspeisen im Ofen gebacken, schmeckt auch sehr lecker :-)

1 kleiner Blumenkohl, 2 Eier, 50 ml Milch,Salz, 3 El Dinkelmehl oder Semmelbrösel aus Sattmacherbrötchen,1 Tl Butter oder Öl

Den Blumenkohl vom Strunk befreien, in Röschen teilen und in Salzwasser einige Minuten bissfest garen. Abgießen, das Gemüsewasser für Suppen oder Soßen aufheben.

Jetzt brauchen wir zwei Schüsseln. In die eine geben wir das Mehl, würzen mit bisschen Salz. In der andere Schüssel verquirlt man die Eier mit der Milch und würzt mit Salz.
Danach ziehen wir die Röschen zuerst durch die Eiermilch, dann durch das Mehl und klopfen es mit den Händen ein bisschen an.
Dann legen wir die Blumenkohlröschen in eine eingefettete  Auflaufform und gießen die restliche Eiermilch darüber, so dass man fast kein Mehl mehr sieht. Das machen wir, damit der Blumenkohl ohne Fett knusprig und nicht trocken wird.
Wer es herzhafter haben möchte,kann eine Handvoll Schinkenwürfel in die Röschen verteilen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen.

Aus dem Blumenkohlwasser kann man eine Soße zubereiten, indem man je 100 ml mit der gleichen Menge Milch mischt, mit 2 Tl Reismehl aufkocht, würzen mit Pfeffer,Salz und Gemüsebrühpaste. 1 Tl saure Sahne oder 1 Scheiblette macht die weiße Soße cremig.



 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen