Samstag, 24. Januar 2015

Toastbrot






Hallo ihr Lieben.....

Morgens aufgestanden, die Zutaten in einer Minute mit dem Schneebesen verquirlt und in 45 Minuten habt ihr ein herrlich luftiges  Brot .  :-)

200 g Reismehl, 200 g  Dinkelmehl oder gemahlene Haferflocken, 4 Tl Backpulver, 480 ml Buttermilch und Salz. Alles vermischen, in eine Form füllen. Ideal ist eine Kastenform von 22 mal 11 cm.

Backzeit :  15 Minuten bei 220 Grad, weitere 30 Minuten bei 180 Grad.



 
 
 

 
 
 
Ihr könnt den Teig auch in 12 kleine Förmchen geben und Brötchen backen. dann beträgt die Backzeit 20 Minuten bei 220 Grad.
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
 




Kommentare:

  1. sehr lecker, habe es vorhin gebacken und gerade probiert. ich muss es nächstes mal noch etwas länger drin lassen glaube ich, es klebt etwas innen- aber lecker. werde das aber mal als brötchen in silikon muffinförmchen versuchen.
    lieben dank für das rezept und einen schönen sonntag

    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich,wenn das Rezept gut ankam...jeder Ofen bäckt doch ein bisschen anders....vielleicht sollte ich die Backzeit im Rezept 5 Minuten erhöhen,meins wars nach 30 min gut...heut Morgen hatte ich die Brötchen mit Dinkel,die waren auch sehr lecker....Liebe Grüße und auch dir einen schönen Sonntag :-)

      Löschen
    2. Habe eine Frage, was ist Reismehl, und wo bekommt man das?

      Gruss Gudrun

      Löschen
    3. Hallo Gudrun...ich mahle Reismehl aus Milchreis selber....gekautes Mehl ist kein Sama....Liebe Grüße Simone

      Löschen
  2. Ich habe keine buttermilch Zuhause, kann ich das mit Milch versuchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch andere Rezepte im Blog....das Toastbrot habe ich bisher nur mit Buttermilch gebacken LG

      Löschen
  3. Hallo Simone! Auf welcher Höhe im Backofen hast du es gebacken? Ich hatte es auf mittlerer Schiene und es blieb recht flach. Was aber nicht schlimm war. Probiere heute auch mal die Brötchen. Viele Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne..ich gebe es auf die unterste Schiene...in eine schmale Form...so dass es von Grand auf nicht flach werden kann...Liebe Grüße Simone...

      Löschen
  4. Heute habe ich mal ein Päckchen rohschinkenwűrfel mit rein getan. .. ich kann nur sagen: einmalig! !! Danke simone ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das glaube ich dir....klingt sehr lecker,ich hatte es mal in den Haferflockenbrötchen ausprobiert...aber hier schmeckt es sicher noch besser...super Idee :-)

      Löschen
  5. Hallo Simone, ich habe das Toastbrot gebacken und es war tlw. zu krümelig zum toasten. Backst Du die Rezepte auf Ober-Unterhitze oder Umluft? Viele Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja...frisch gebacken lässt es sich ein Brot meist nicht gut schneiden...ich backe Ober und Unterhitze...Liebe Grüße Simone :-)

      Löschen
  6. Liebe Simone, vielen herzlichen Dank für diese tollen Rezept. Gell ich hab das schon richtig verstanden, bei allen Rezepten handelt es sich um Sattmacherrezepte....oder?
    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Simone, sehr lecker dein Rezept! Ich habe noch soviel Kaiser Natron übrig. Hast du damit auch Erfahrung? Danke schon mal und liebe Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne...danke das freut mich...ich nutze Natron meist nur zu Lebkuchen an Wehnachten, den Rest dann als Putzmittel ....habe leider keine weiteren Erfahrungen damit gemacht....Liebe Grüße und eine schöne Woche.....Simone :-)

      Löschen
  8. Hallo Simone..gestern habe ich Dein Toastbrot gebacken. Ein wirklich tolles Sama Brot. Ich habe es wohl noch 2x für 10 min bei 150°( in den Ofen zurück geben müssen-da es mir noch zu klebrig war. Ich bin mal gespannt wie lange es sich aufbewahren lässt. So für mich alleine sieht es ein bisschen viel aus..oder beim nächsten Mal kommt eine Hälfte gleich ins Gefrierfach :)
    Liebe Grüße Petra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra...einfrieren ist eine gute Idee...mache ich immer mit den Buttermilchhörnchen...die mag ich sehr gern und friere sie ein...so habe ich immer etwas auf Vorrat :-) Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit Sama :-) ... Simone

      Löschen
  9. Hallo Simone

    Wieviel PP hat ein Brötchen,oder Toastscheibe?

    LG Rike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rike...ich rechne keine pp..einfach alles zusammen zählen und durch die Anzahl der Scheiben teilen. .Gruß Simone

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Simone :)

    Gestern hab ich Dein Brot gebacken. Lecker! Und irgendwie bekömmlicher als die SaMa Brötchen mit Quark und so. Nächstes Mal lasse ich es im Ofen etwas länger. Supi Rezept :) Un dass man aus Milchreis Reismehl machen kann ist auch eine klasse Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith....ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare.....danke....ich kann dir auch das Frischkäsebrot empfehlen.....ich finde es sehr lecker....LG Simone

      Löschen
  12. hallo...toller blog...die brote, sind das alles sattmacher :-/ ?? bin neu und lese mich gerade erst ein....glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. .Danke😃. .ja sind Sattmacher. .liebe Grüße Simone

      Löschen
  13. Hallo Simi, ich bin schon lange Fan von deinen Rezepten und bin bisher nicht einmal enttäuscht worden. Habe deine Seite auch schon an diverse Leute weiterentfohlen.
    Aber, könntest du mir verraten wo du das Dinkel und das ander Schrot und Korn herbekommst, im Reformhaus? Ich muss mir dann wohl noch eine Kaffeemühle anschaffen oder gibt es da auch noch andere Geräte? Liebe grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Renate...danke das freut mich sehr...man kann es in fast jedem großen Supermarkt in der Bioecke kaufen...ich hole es bei DM.....es gibt sicher noch andere Geräte zum mahlen,an erster stelle natürlich eine Getreidemühle....für kleinere Mengen ist die Kaffeemühle völlig ausreichend ... Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ...Simone :-)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Simone, ich finde deine Seite richtig toll. Ich stöber hier jeden Tag und finde immer wieder neue tolle leckere Rezepte. Leider bin ich keine begnadete Bäckerin und dein Toastbrot ist bei mir nichts geworden, es ist nicht aufgegangen, knüppelhart von aussen und matschig von innen.
    Ich hatte Reis und Haferflocken mit einer Getreidemühle gemahlen. Ist das evtl. zu fein gemahlen?
    Hast du gestrichene oder gehäufte Löffel Backpulver genommen?
    Liebe Grüße Birte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birte...das freut mich :-) ....An was es bei deinem Brot lag,kann ich dir leider nicht sagen..in den FB- Gruppen hatten viele ein wunderbares Brot, anderen ging es wir dir....es liegt meiner Meinung nach eher an zu grob gemahlenem Reis, aber nicht, wenn es zu fein wäre...ich selber backe es mit Dinkel, habe aber Brötchen aus dem Teig auch schon mit Haferflocken gebacken. Die gehen nicht so gut hoch wie Mehl,werden aber auch locker...ich nehme nur leicht gehäufte Tl Backpulver...liebe Grüße und einen schönen Sonntag .... Simone :-)

      Löschen
  16. Hallo Simi,

    habe dein Toastbrot gebacken. Ich finde es wirklich gut. Ich wollte trotzdem mal nachfragen wie viel Salz du für das Brot verwendest. Ich habe eine Prise genommen, aber ich denke ein bisschen mehr könnte nicht schaden.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Simi,

    wie viel Salz verwendest du für das Toastbrot? Nur eine Prise, oder mehr?
    Ich glaube ich habe zu wenig genommen. Ansonsten war aber das Brot sehr gut.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea...ich verwende mehr...mindestens einen Tl.....ich koste den Teig meist ab,auch wenn er nicht grad lecker schmeckt :-D LG Simi

      Löschen
  18. Hallo Simi, ich habe heute das Toastbrot gebacken un zum Grillen mitgenommen. Alle waren begeistert. Danke für deine leckeren Rezepte.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Monika...das freut mich sehr. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag LG Simi

      Löschen