Samstag, 8. November 2014

Weihnachtsplätzchen







Hallo ihr Lieben... :-)

Ich habe zum Probieren trotzdem ein paar Weihnachtsplätzchen gebacken, als Sattmacher völlig ohne Fett sind sie ganz gut und knusprig geworden, finde ich....

In den großen Fb-Gruppen kommen  immer wieder Diskussionen auf, dass man aus Sattmachern keine gescheiten Kuchen und Plätzchen backen kann. Doch man kann.....wenn man sich im Klaren darüber ist, dass Quark nicht wie Sahne schmeckt ,Crem aus Backkakao nicht wie Milkacrisp und Kirschkuchen mit Dinkelmehl nicht an Schwarzwälder Kirsch erinnert :-).
Trotzdem kann man viele leckere Sachen daraus zaubern und dabei noch abnehmen, was wollen wir mehr :-)
Trotzdem sollte man Sattmacher nicht mit Schaufelrezepten verwechseln ;-)

Hier nun mein Plätzchenrezept für ca. 18  Stück

1 Ei, 20 g Dinkelmehl, 30 g Reismehl, 3 Tl Zucker, 1/2 Tl Backpulver, 1 / 2 Tl Zimt

Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen, die anderen Zutaten dazugeben und alles vermischen. Je nach Geschmack noch ein bisschen Süßstoff ; Vanille und / oder ger. Zitronenschale.

Je 1 Tl in Muffinsformen geben und bei 180 Grad ca. 12 bis 15 Minuten backen.

Heiß aus der Form drücken und bei der Hälfte der Plätzchen Löcher ausstanzen.
Nach völligem Erkalten je ein Plätzchen mit Pflaumenmus ohne Zucker bestreichen und eins mit Loch darüberlegen.



 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 



 
 
 

 
 
 
Auf einzelne Plätzchen einen Klecks Joghurtbombe und auf  4 - 5 Stück einen TL Schokoraspel verteilt, ist auch sehr lecker und braucht nur sehr wenig pp von eurem We .
 
Das Rezept für Sama- Pflaumenmus und Joghurtbombe findet ihr in meinem Blog.
 
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende :-)


Kommentare:

  1. hallo liebe simone, na da hast du dir ja wieder was tolles einfallen lassen! ganz <3 -lichen dank für deine mühe und arbeit dir du dir mit deinem bolg machst. dir und deinen lieben noch einen schönen sonntag. besonders liebe grüße aus nrw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank....das wünsche ich dir auch... :-)

      Löschen
  2. Hallo Simone, jetzt muss ich doch mal was hinterlassen und fragen (meine Weihnachtsbäckerei wurde eröffnet). Das klingt dank der Muffinförmchen so, als wären sie zu flüssig um sie auszustechen, kann das sein? Und dann wollte ich mal die Spezialistin zu SaMa fragen, wenn ich Dinkel und Weizen selber mahle ist es ja SM. Kann ich dann davon noch etwas mehr dazumachen, um zu einer Knet und Ausstechmasse zu kommen? Sonnige Grüße aus Hessen, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela...ja der Teig ist flüssig, also muss er unbedingt in Förmchen gebacken werden. Ja gemahlenes Mehl ist Sama ,aber ich würde davon abraten, mehr Mehl zu verwenden...sie werden hart....bisher habe ich keine Idee für Ausstecher...es fehlt einfach Butter und Zucker....liebe Grüße Simone :-)

      Löschen
  3. Hallo Simone,
    nachdem ich jetzt die Backformen bei Tchibo bekommen habe ( sie waren sogar im Preis runtergesetzt) habe ich die Plätzchen gestern darin gebacken. Heute , nachdem sie über nacht ausgehärtet sind, sind sie schön knusprig und lecker.
    Man braucht wirklich nur wenig Teig in die Förmchen geben, sonst werden die Plätzchen zu dick.
    Was mir noch nicht gefällt ist das grobe Reismehl. Obwohl ich es in der Kaffeemühle mahle, spüre ich die Körner beim essen . Da muss ich mir noch mal was anderes einfallen lassen.
    Vielen Dank auch für das Rosenkohlrezept. Das kommt als nächstes dran, darauf freue ich mich schon. Es sieht super lecker aus und ist ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße
    rollina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rollina...die Plätzchen müssen wirklich erst bisschen durchziehen,meine schmecken heute auch noch lecker vom Wochenende...sie eignen sich auch sehr gut für Tiramisu....mein Reismehl ist nach dem Mahlen fast so fein wie gekauftes Weizenmehl...ich habe aber im Dinkel meist kleine Körnchen...das muss ich auch noch ändern...die Adventsmännle habe ich auch mit Joghurt gebacken...ich muss aber sagen, die pp für den Kefir lohnen sich....es schmeckt mir besser....denk ich :-) für die Brötchen allerdings ist der Joghurt gut genug.......der Rosenkohlauflauf ist wirklich sehr zu empfehlen...heute backe ich noch zwei verschiedene Plätzchen mit wenige pp vom WE...mal schauen, wie sie schmecken, dann poste ich sie....ich wünsche dir eine schöne Woche...LG Simone

      Löschen