Montag, 29. September 2014

Kartoffelgratin mit Möhren






Hallo ihr Lieben....


Bei mir gibt es heute ein leckeres Gratin. Ich habe Scheibletten light dazu verwendet, die müsst ihr euch anrechnen, pro Person eine Scheiblette könnt ihr euch sicher alle leisten oder ihr lauft einfach eine Runde durch den Ort und verdient sie euch damit ;-)  Man kann sie auch weglassen und gegen Frischkäse tauschen, aber viel cremiger ist es mit dem Schmelzkäse.

Rezept für 3 Personen

500 g Kartoffeln und 500 g Möhren putzen und in Scheiben schneiden, in Salzwassser ca. 5 min garen und durch ein Sieb abgießen.

Für die Bechamelsoßé gebt ihr 2 Tl Ö in eine Pfanne und dünstet 3 Tl Mehl kurz an, mit 450 ml Milch aufgießen, 2 Tl Reismehl zugeben und gut verrühren. Würzen mit Pfeffer, Salz und 1 Tl gekörnte Brühe und wenige Minuten köcheln lassen. Dann gebt ihr 1 El Kräuterfrischkäse light, 3 Scheibletten und 2 El Schnittlauchröllchen dazu. Kurz aufkochen lassen, bis der Käse zerlaufen ist.
 
Kartoffeln und Möhrenscheiben in eine Auflaufform schichten. Die Soße darübergeben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 35 Minuten backen.



 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
Ich wünsche euch einen schönen Tag ...  :-)


Kommentare:

  1. Hallo Simone,
    wie du siehst, bin ich ein großer Fan deiner Gerichte.
    Meine Kinder sind ja manchmal etwas skeptisch, aber von diesem Gratin waren sie total begeistert. Ich habe noch Hähnchenbrustfilet hineingegeben, so hatten wir eine komplette Mahlzeit.
    LG rollina

    AntwortenLöschen
  2. hallo Simone! Sowie ich das Mehl zu dem Öl gegeben habe, gab es viele Klumpen trotz rühren....kannst Du mir sagen, was ich falsch gemacht haben könnte u. mir mal genau sagen, wie Du das genau machst...Sorry, aber ich kann es nicht ändern.LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine...ich erhitze das Öl, nehme ich Pfanne kurz von der Herdplatte, gieße die kalte Milch ´rein und rühre währenddessen schnell mit dem Schneebesen,bis kein Mehl mehr sichtbar ist ,erst dann stelle ich die Pfanne wieder auf die Herdplatte und koche das Ganze kurz auf...wenn das nicht klappt,kannst du das Mehl auch in einem Schüttelbecher mit der Milch vermischen und dann erst in die Pfanne geben.....Liebe Grüße Simone

      Löschen
    2. sorry deine Nachricht war im Spamfilter...

      Löschen
  3. Hallo Simone,

    ich habe mich an deine Anleitung gehalten, aber irgendwas ist schief gelaufen. Die Soße hat in der Pfanne so lecker und cremig geschmeckt. Als der Auflauf dann fertig war, sah es eher wässrig und klumpig aus. Hast du eine Idee an was das liegen könnte? Ich musste den Scheiblettenkäse weglassen (keinen da) und hab dafür etwas mehr Soße angerührt. Ich hab Sonnenblumenöl verwendet, glaube aber nicht, dass die Konsistenz was damit zu tun hat..

    Liebe Grüße,

    Madeleine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madeleine...leider kann ich dir jetzt nicht sagen, an was es liegt....am Käse sicherlich nicht....die Soße selber ist genau abgemessen für die Zutaten...aber klumpig dürfte sie trotzdem nicht werden,wenn du sie vorher cremige gerührt hattest.....beim nächsten Mal wird es sicher besser...alles Liebe...Gruß Simone :-)

      Löschen