Dienstag, 17. Juni 2014

Baiserdessert und Johannisbeerkuchen



Baiserdessert

Ein leckeres Dessert, ihr braucht nur  1 PP von eurem WE :-)

12 g Baiser, eine Handvoll Erdbeere und je 60 g Quark und  selbstgemachten Frischkäse

Quark, Frischkäse, 1 Tl Puderzucker und Süßstoff nach Bedarf cremig rühren.
Baiser in größere Stücke brechen und  im Wechsel mit den Beeren und der Quarkmasse in ein Glas schichten. Mit Minze dekorieren. 1 Std. in den Kühlschrank


 
 

Das Dessert ist auch sehr schnell gemacht, wenn Gäste kommen...einfach das Rezept mal der Personenanzahl in eine große Glasschüssel schichten.....


Johannisbeerkuchen


Bei mir im Garten sind die ersten Johannisbeeren reif. Rote und auch ein paar schwarze Beeren habe ich gepflückt und einen Kuchen gebacken.

3 Eigelb mit 150 ml Milch, 125 g Haferflocken, 2 Tl Backpulver und Süßstoff vermischen und cremig pürieren, so dass man die Haferflocken kaum noch erkennt.

3 Eiweiß zu Schnee schlagen und locker unter den Teig heben. Alles in eine geeignete Form geben.
300 g Beeren darüber streuen und 15 min bei 180 Grad backen.

In der Zwischenzeit 2  Eiweiß mit 3 Tl Zucker steif schlagen.

Nach 15 min auf den Kuchen streichen und weitere 20 min backen.



Kommentare:

  1. Hab den Kuchen heute gebacken. Habe halb Johannisbeeren und halb Himbeeren genommen. Bißchen sauer. Werde ihn das nächste mal mit Himbeeren und Heidelbeeren machen. Sau lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate...es freut mich, dass der Kuchen sau lecker war.. :-) ..find ich auch......Beeren kann man ja austauschen...ich mag es lieber ein bisschen sauer wie zu süß.....aber Him-und Blaubeeren kann ich mir auch gut vorstellen...Äpfel sowieso....LG Simone

    AntwortenLöschen